Gruppen und Teams

Ohne Teamarbeit und Synergieeffekte funktionieren Organisationen oder Unternehmen dauerhaft nicht. Genauso wenig wie eine Behörde, eine Schule oder ein größerer Sportverein.

Die Art der Arbeitsform ist dabei fast beliebig. Die Einführung von teamorientierten Prozessen erfordert viele Analysen, eindeutige Beschreibungen der Ziele und vorbereitende sowie begleitende Maßnahmen und Gespräche.
Bei der Planung gilt es zunächst alle Kriterien zu erarbeiten, die das angestrebte Ziel unterstützen, aber auch die kritischen Momente und blocking points, die hohe Beachtung finden sollten.

Was ist entscheidend bei jeder Planung eines Prozess, der auf die Zusammenarbeit von Menschen zielt?
Vertrauen! Denn nur damit erreichen Sie Ihre Ziele.

Und sie wissen aus Erfahrung, dass viele Mitarbeiter speziell bei neuen Themen/neuen Führungskräften und Prozessen zunächst skeptisch oder ablehnend sind. Sie gewinnen sie, wenn Sie Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter gewinnen, idealerweise sie begeistern können. Ich würde mich freuen, Sie bei dieser Herausforderung zu unterstützen.

Was meine ich mit Teamentwicklung ?

Teamentwicklung findet in Gruppen statt, die massiv von Veränderungsprozessen berührt sind. Aber auch in Gruppen, die nicht von neuen Themen überrascht werden und sich keinen neuen Prozessen stellen.

Dennoch „funktionieren“ die Teams häufig nicht.

Und was nicht selten ist: Viele (FK's & MA's) wissen es, und nichts passiert.


Als Dozent im Bereich Arbeitspsychologie der Universität Hamburg und in diversen Seminaren bei der HAW in Hamburg habe ich meine Haltung und Vorgehensweise zu optimaler Gruppenarbeit dargestellt. Gerne stelle ich Ihnen dazu meine Gedanken bei einem Beratungsgespräch vor.

Norbert Kruse