Training & Workshops

Arbeit mit Meistern, Vorarbeitern, Gruppensprechern

 

 

Nachhaltigkeit von Führung und Zusammenarbeit (F&Z)

Rollenfindung und Klärung

 

Meine ersten Schritte im Feld der betrieblichen Fortbildung waren Meister-Workshops bei Mercedes-Benz Ende der 80er Jahre. Diese Gruppe erweitert um Vorarbeiter und Grupensprecher hat mich in meiner beruflichen Laufbahn nie mehr ganz losgelassen, und ich arbeite sehr gern in diesem Feld. 

 

Dabei wird seitens der Auftraggeber  immer häufiger der Begriff der Nachhaltigkeit im Zshg. von Lernen, Handeln und Verhalten genannt.

Wirksamkeit, Beständigkeit und Dauerhaftigkeit von Führung und Zusammenarbeit stehen im Fokus.

Meist geht es in meinen Workshops mit Meistern, Vorarbeitern oder Gruppensprechern darum, die veränderten und in Veränderung befindlichen Ansprüche an Führung und Zusammenarbeit konkret zu beschreiben, Positionen zu finden und nachhaltig umzusetzen.

Was wir heute ja eigentlich meinen, wenn wir „Nachhaltigkeit“ beschwören, ist neben der Optimierung von F&Z auch die Nachhaltigkeit des erfolgreichen Umgangs mit Veränderungen!

So sehr Menschen unbefriedigende bzw. unhaltbare Zustände verändern möchten, so sehr neigen sie dazu, das, was sie als Gewohnheit erleben, zu bewahren und eben nicht zu verändern.

Dies gilt es bei Veränderungsprozessen immer zu berücksichtigen.

Entwicklung funktioniert mit Beteiligung derer, mit denen wir die Zukunft gestalten wollen!

Norbert Kruse